#012 – auf ein Kölsch mit David

Es ist etwas verregnet, als David mir am Rudolfplatz auf dem Fahrrad entgegen kommt. Der 26-jährige Typ, den man zweifellos bereits auf den ersten Blick als ziemlich coole Sau abstempelt, hat erst vor ein paar Jahren sein Studium in Aachen geschmissen, um sich einen Weg als autodidaktischer Videograf zu bahnen.Ihr könnt Euch also ziemlich sicher sein, dass die Imagevideos von Eurer Lieblingsbar oder dem Burgerladen nebenan wahrscheinlich von ihm gemacht wurden. Für unser Kölsch hat sich David den KölnKiosk ausgesucht und wir gehen ein paar Meter die Aachenerstrasse in Richtung Weiher hinunter, bevor wir in die Brüsslerstraße abbiegen, um es uns wenig später im KölnKiosk gemütlich zu machen. Soweit das in dem kleinen aber irgendwie kultigen Kiosk mit Sitzgelegenheiten denn geht. Frau Schirin, die Kioskbesitzerin nimmt David zur Begrüßung herzlich in den Arm – hier und da grüßt er ein paar Menschen, die ihn kennen. Man hat sofort das Gefühl, dass David sich in Köln ganz gut eingelebt hat. Auch wenn er sich auf dem Weg noch vorgenommen hat, heute mal nicht mit jedem ins Gespräch zu kommen, den er kennt. Was vielleicht auch ein Grund sein könnte, ist seine Reiserei. Das Filmen bringt ihn um die Welt. Island, Chile, Korea. Erfahrungen, die ihn reicher machen und die für Funkeln in seinen dunklen Augen sorgen. Dagegen wirkt Köln dann schnell klein – wenn auch auf eine herzliche Art und Weise. Nach den ersten zwei Bier sprechen wir schon über Leidenschaft, Kreativität und seinen Traum vom Leben. Mit genau so viel Leidenschaft erzählt er vor allem von seinen freien Arbeiten und wie sehr ihn Vimeo und die dort vertretenen Künstler und Videografen prägen und beeindrucken. Minutenlang und ohne Pause kann er von geilen Videos und Emotionen reden. Eine von vielen guten Eigenschaften, die ich in knapp zwei Stunden von David kennenlernen durfte. Lediglich seine Blase scheint noch schwächer als meine 😉

Dein erstes Kölsch hast Du wann getrunken?
Auf einer Kölner Gartenparty vor guten 10 Jahren.

Deine Lieblings-Kölsch-Sorte heiß?
Mühlenkölsch ist lecker!Kein Bierexperte hier.

Das leckerste Kölsch gibt es deiner Meinung naach wo?
Ich würde das Brauhaus der genannten Sorte bevorzugen.

Wann lässt sich Kölsch am besten trinken?
Nach der Arbeit, wenn die Speicherkarten noch heiß sind.

Flasche oder Glas?
Flasche

Mit was verbindest du Kölsch als erstes?
Mit Späti / Kiosk Menschen

Deine schönste Kölscherinnerung?
In meiner Heimatstadt, in der Kneipe von Eltern eines alten Freundes, auf dessen Kegelbahn. Dort gabs damals auch Mühlenkölsch. Wir hatten Spaß. Die Kegelbahn litt unter uns. Jetzt umgehe ich aber die meisten Kneipen. 

Kölsch: Reissdorf Kölsch, 0,3 L / 1,20 Euro
Wo? Köln Kiosk

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *